Bestattungen Wiesbaden

Gutenbergstraße 30-32 – 65343 Eltville am Rhein

Bestattungen Wiesbaden

Bei einem Trauerfall fällt neben der Bewältigung des Verlustes einer geliebten Person auch die Organisation der Bestattung an. In der Regel obliegt den Angehörigen die Entscheidung, wie und an welchem Ort die Beerdigung stattfinden soll. In Wiesbaden gibt es ein paar schöne Orte, die sich für die letzte Ruhe eignen. Mit dem Bestattungsinstitut Pietät Grundel haben Sie den richtigen Partner an der Seite, der Sie in einer schwierigen Zeit unterstützt und in allen Fragen über Bestattungen in Wiesbaden informiert und berät.

Bestattungen organisieren

Die Organisation der Bestattung gehört für die Hinterbliebenen zu den Formalitäten im Trauerfall. Um die Beerdigung eines geliebten Menschen in die Wege zu leiten, wird zumindest der Totenschein benötigt. Der Bestatter regelt dann gemeinsam die Art der Bestattung, die Wahl der Ruhestätte und die Finanzierung. Bestattungen in Wiesbaden kosten nicht wenig und können für Angehörige zu einer hohen Belastung werden. Mit dem richtigen Bestattungsinstitut lässt sich eine würdige Beerdigung im gegebenen Rahmen organisieren.

Damit Mitglieder der Familie nicht durch den eigenen Todesfall finanziell belastet werden, kann eine Bestattungsvorsorge vereinbart werden. Mittels eines abgeschlossenen Vertrages mit einem Bestattungsinstitut sind damit die Kosten abgedeckt, die beim eigenen Ableben anfallen. In einer Bestattungsvorsorge lassen sich auch Einzelheiten hinsichtlich der Trauerfeier und Grabpflege festlegen.

Pietät Grundel

Das Bestattungsinstitut Pietät Grundel wird mittlerweile in der vierten Generation geführt. In vertrauensvoller Atmosphäre beraten und begleiten Peter Schneider und seine Frau Ulrike Trauernde einfühlsam. In einem Gespräch werden alle Fragen zum Thema Bestattungen geklärt. Es muss nicht immer die klassische Erdbestattung sein. Je nach Wunsch der verstorbenen Person und den Bedürfnissen der Hinterbliebenen lässt sich beispielsweise auch eine Beisetzung auf See oder im Wurzelbereich eines Baumes organisieren. Pietät Grundel versucht, den Gestaltungsspielraum auf größtmögliche Weise auszunutzen, damit die letzte Ruhe ganz persönlich und ehrenvoll erfolgen kann.

Das Ehepaar Schneider leitet das Bestattungsinstitut zusammen mit Senior Chefin Anita Schneider-Grundel und seit 2017 mit Bruder und Motorradliebhaber Michael Schneider. Wenn Sie sich für eine Vorsorge für den eigenen Todesfall interessieren, sind Sie bei dem kompetenten Bestatter ebenso an der richtigen Adresse. Das Realisieren individueller Vorstellungen im vorgegebenen finanziellen Rahmen steht an oberster Stelle. Angehörige können damit im Vorfeld entlastet werden. Wenn der Trauerfall eingetreten ist, werden strikt die getroffenen Vereinbarungen eingehalten. Ein unverbindliches Gespräch schafft Klarheit über die Möglichkeiten.

Friedhöfe in Wiesbaden

Für eine Bestattung in Wiesbaden stehen verschiedene Orte zur Verfügung. Die Landeshauptstadt unterhält insgesamt 21 Friedhöfe mit einer Fläche von rund 90 Hektar. Der 12.450 Quadratmeter große Friedhof Frauenstein in der Georgenborner Straße ist durch die ansprechend gestaltete Grabstätte der Grafen von Hatzfeld-Wildenburg bekannt. Große Eiben und Lebensbäume flankieren den Bereich, welcher teilweise mit einem schmiedeeisernen Gitter abgedeckt ist. Wenn Sie selbst über eine Bestattung in der Nähe der Grafen nachdenken, können Sie sich gern an Pietät Grundel wenden. Zur Verfügung stehen Erdwahlgräber, Erdreihengräber, Urnenwahlgräber sowie Urnenreihengräber.
Große Flächen für die letzte Ruhe bieten der Südfriedhof, der Nordfriedhof und der Friedhof Biebrich. Weitere 18 Friedhöfe befinden sich in den Vororten Stadt. Der Friedhof Bierstadt liegt am Wolfsfeld und gewährt würdige Abschiede. Das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Mausoleum des Ehepaars Thoma stellt eine herausragende Grabstätte auf dem Gelände dar. In der Umgebung liegen zudem die Gräber von Pfarrer Anton Jäger und des Wiesbadener Gartenarchitekten Wilhelm Hirsch. Alle städtischen Friedhöfe erlauben die Beerdigung von Verstorbenen aller Konfessionen. Für einen Trauerfall in muslimischen Familien bietet sich die Beisetzung auf dem Südfriedhof an, auf dem im Jahre 1992 ein eigenes, moslemisches Feld eingerichtet wurde. Über spezielle Ruhestätten anderer Glaubensrichtungen beraten Sie gerne kompetente Bestatter wie Pietät Grundel.

Kontaktieren Sie uns

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden