Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene im Sarg in einem Erdgrab beigesetzt.

Es gibt drei verschiedene Arten:

Das Reihengrab ist eine Einzelgrabstelle, auf einer festgelegten Fläche auf dem Friedhof. Die Ruhezeit ist in der Regel auf 20 bis 30 Jahre begrenzt ( Friedhof in Eltville 30 Jahre ). Es besteht keine Wahlmöglichkeit für den Ort oder die Laufzeit. Es ist die günstigste Grabstelle für Erdbestattungen.

Reihengrabfeld in Eltville

 

Das Kaufgrab ( auch Wahlgrab genannt ) kann 1, 2 oder 4 stellig sein. Das Doppel Wahlgrab geht meist nebeneinander oder auch als Tiefgrab, wobei die erste Beisetzung tiefer durchgeführt wird.
Die Grabstelle wird bei Neuerwerb von der Kommune gepachtet meist zwischen 30 und 40 Jahren ( Friedhof Eltville 30 Jahre ). Auf Wunsch kann daran anschließend die Laufzeit verlängert werden. Oft besteht die Möglichkeit den Ort der Grabstelle auf dem Friedhof zu wählen. Die gestaltungs Möglichkeiten von Grabstein und Bepflanzung sind meist grosszügiger als bei Reihengrabstellen.

 

 

Doppel Kaufgrab Friedhof Eltville

 

Das Rasengrab / oder Anonymes Erdgrab. Beim Rasengrab wird die Grabstelle meist durch einheitliche Tafeln kenntlich gemacht.
Bei der anonymen Grabstelle gibt es keine Kennzeichnung und es ist meist verboten bei der Beisetzung dabei zu sein.
In beiden Fällen entfällt aber die Grabpflege für die Angehörigen, da die Friedhofsverwaltung die Rasenpflege übernimmt.

(Anonyme Erdbestattung ist zur Zeit im Rheingau nur in Geisenheim möglich.)