Baumbestattung

Die Baumbestattung – Wald Bestattung – Naturbestattung

 

Es gibt in Deutschland seit 2001Bestattungswälder. Stand 2014 sind es über 400. Die ursprüngliche Idee stammt aus der Schweiz. Die nächstgelegenen Wälder haben wir unten für Sie aufgelistet. In den meisten Bestattungswäldern unterscheidet man zwischen Familien- / Freundschaftsbaum oder Gemeinschaftsbaum. Ein Familienbaum ist ein Baum den Sie ausgesucht haben und an dem Sie bestimmen können wer dort beigesetzt wird. An einem Gemeinschaftsbaum, den Sie auch aussuchen können, aber an dem auch andere Verstorbene beigesetzt werden. Meist sind um einen Baum 12 Urnenplätze. In Bestattungswäldern dürfen nur biologisch abbaubare Urnen beigesetzt werden. Ein Namensschild am Baum ist meist möglich. Blumen oder Kerzen sind nicht erlaubt. Vorteil die Grabpflege entfällt. Es gibt regelmässig Führungen in den Wäldern, schauen Sie im Internet oder Fragen Sie uns.

 

 

 

 

 

 

Rheinhöhen Ruhewald in Braubach

 

Es gibt auch auf Friedhöfen Baumgräber z. B.

Birkenallee auf dem Südfriedhof in Wiesbaden

Baumgräber für Urnen auf dem Friedhof in Eltville sind auch in Planung.